"MSA EinBlicke – Bürger machen Medien!"

24.02.2014


Die aktuelle Ausgabe der "MSA EinBlicke – Bürger machen Medien!" widmet sich den Bürgermedien im Land Sachsen-Anhalt. 

"Viele Bürgerinnen und Bürger nutzen seit Jahren die Möglichkeiten, ihr Grundrecht auf Meinungsfreiheit bei den Offenen Kanälen (Fernsehen) und den nichtkommerziellen Lokalradios wahrzunehmen. Kostenlos. Unzensiert. Eigenverantwortlich", so Markus Kurze, 1. Stellv. Vorsitzender des Vorstandes der Versammlung der MSA.

In der Ausgabe "MSA EinBlicke 1/2014" sind u.a. folgende Themen zu lesen:

• „MSA macht den Weg für neues EU-Projekt frei" – Landesmedienanstalt erprobt erstmals ein deutschlandweit einmaliges Finanzierungsmodell für ein Bürgermedienprojekt.

• „Deutschlands Bürgermedien zählen zu den besten in Europa und leisten einen unentbehrlichen Beitrag für Demokratie" – Interview der stellvertretende Vorsitzende des Lenkungsausschusses für Medien und Informationsgesellschaft im Europarat Dr. Bissera Zankova

Das Magazin richtet sich an Bürgerinnen und Bürger, die an aktuellen Medienthemen des Landes Sachsen-Anhalt interessiert sind. Die Ausgabe "EinBlicke 1/2014" kann direkt über die Medienanstalt Sachsen-Anhalt bezogen werden und ist im Internet als Download abrufbar.

Über die Medienanstalt Sachsen-Anhalt (MSA)
Die MSA ist in Sachsen-Anhalt die allein zuständige Behörde für die Zulassung, Lizenzierung und Beaufsichtigung privater Hörfunk- und Fernsehveranstalter. Als staatsferne Institution wird sie aus einem etwa zweiprozentigen Anteil der in Sachsen-Anhalt anfallenden Rundfunkgebühren finanziert. Die MSA ist eine unabhängige Anstalt des öffentlichen Rechts mit Sitz in Halle/Saale, errichtet durch das Landesrundfunkgesetz vom 22.05.1991.

zurück
  

 Aktuelle Publikationen