Medienanstalt Sachsen-Anhalt

Die Medienanstalt Sachsen-Anhalt ist in Sachsen-Anhalt die allein zuständige Behörde für die Zulassung, Lizenzierung und Beaufsichtigung privater Hörfunk- und Fernsehveranstalter. Da die Medienanstalt Sachsen-Anhalt, wie auch der Rundfunk selbst, staatsfern ist, wird sie nicht wie andere Behörden aus Steuergeldern, sondern aus einem zweiprozentigen Anteil des in Sachsen-Anhalt anfallenden Rundfunkbeitrags finanziert.

Aktuelle Meldungen

Die Medienanstalt Sachsen-Anhalt sucht zur Unterstützung der mobilen medienpädagogischen Arbeit zum nächstmöglichen Zeitpunkt  Teamer/-innen ProjektbeschreibungDie Medienanstalt Sachsen-Anhalt stellt Schulen, Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtungen sowie Kindergärten drei Medienmobile zur Verfügung, um im Bundesland Sachsen-Anhalt dem hohen Bedarf an...  mehr ›

Die Versammlung der Medienanstalt Sachsen-Anhalt befasste sich in ihrer heutigen Sitzung mit dem geplanten Verkauf des UKW-Sendenetzes durch die Media Broadcast und stellte fest:Der Betrieb des UKW-Sendenetzes dient der Rundfunkfreiheit Art. 5 GG und ist auch Geschäftsgrundlage der eingerichteten und ausgeübten privaten Hörfunkunternehmen nach Art 12 GG. Nicht zuletzt wegen dieser...  mehr ›

Zum 13. Mal vergibt die Arbeitsgemeinschaft der mitteldeutschen Landesmedienanstalten (AML) ihren Rundfunkpreis Mitteldeutschland für Hörfunk, Fernsehen und Bürgermedien. Damit würdigen die drei mitteldeutschen Landesmedienanstalten jährlich den Ideenreichtum der kommerziellen und nichtkommerziellen Rundfunkproduzenten/innen sowie ihre engagierte Berichterstattung und die...  mehr ›

Die Landesmedienanstalten von Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen loben 2017 zum 13. Mal den Rundfunkpreis Mitteldeutschland – Fernsehen aus. Der Preis soll herausragende Programmbeiträge privater kommerzieller Fernsehproduzenten aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen sowie aus Mitteldeutschland insgesamt würdigen. Er hebt das Engagement der Mitarbeiterinnen und...  mehr ›

Der Regelbetrieb des neuen digitalen Antennenfernsehens DVB-T2 HD im Großraum Halle und Magdeburg beginnt am 29. März 2017 auch in unserem Bundesland. Gleichzeitig wechselt TV Halle die DVB-T-Frequenz vom Kanal 55 in den Kanal 40. Bisher sind im Antennenfernsehen DVB-T in Sachsen-Anhalt terrestrische Angebote der lokalen privaten Veranstalter und des öffentlich-rechtlichen...  mehr ›

  Aufzeichnung HMG 2016

Aktuelle Publikationen