Rundfunkpreis Mitteldeutschland 2012 - Hörfunk

03.02.2012

Landesmedienanstalten von Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen loben 2012 erneut gemeinsam einen mitteldeutschen Hörfunkpreis aus

1. Ziel

Der Preis soll hervorragende Programmbeiträge privater kommerzieller Hörfunkproduzenten aus Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen sowie aus Mitteldeutschland insgesamt würdigen. Der Preis hebt das Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des in den drei Ländern lizenzierten privaten kommerziellen Hörfunks bei der Berichterstattung über diese einzelnen drei Länder, wie über die gesamte Region Mitteldeutschland hervor. Gleichzeitig will die Verleihung des Preises die privaten kommerziellen Hörfunkveranstalter ermutigen, hervorragenden Beiträgen kontinuierlich genügend Platz im Programm zur Verfügung zu stellen.

2. Preise

Die Jury vergibt im Rahmen des Wettbewerbs Preise in den folgenden Kategorien:

Bester Beitrag
1. Preis 2.500 EUR
2. Nominierung 500 EUR
3. Nominierung 500 EUR

Beste Moderation
1. Preis 2.500 EUR
2. Nominierung 500 EUR
3. Nominierung 500 EUR

Beste eigenproduzierte Werbung / selbstentwickelte Promotion
1. Preis 1.000 EUR
2. Nominierung 250 EUR
3. Nominierung 250 EUR

Sonderthema: 1. Preis 1.000 EUR
"Demokratie im Alltag"
Lokale Initiativen und ihre Protagonisten - Demokratie ist undenkbar ohne lokales bürgerschaftliches Engagement. Dieser Sonderpreis will die Berichterstattung über die vielfältigen Formen der Partizipation an Projekten und Initiativen zur Entwicklung demokratischer Prozesse in bestimmten Orten und Landschaften würdigen.

Länderpreise 3 x 500 EUR
Die Beiträge für die Länderpreise wählt die Jury aus allen eingesandten Beiträgen aus und würdigt besonders länderspezifische Themen.

3. Teilnehmer

Am Wettbewerb teilnehmen können festangestellte und freie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von in den drei Ländern lizenzierten privaten kommerziellen Hörfunkveranstaltern. Die Anzahl der sich am Wettbewerb Beteiligenden ist nicht begrenzt. Auch ist die gesamte Teilnehmerzahl eines einzelnen Veranstalters nicht begrenzt.

4. Art der Beiträge

Es können solche Beiträge eingereicht werden, die im Zeitraum vom 10. Mai 2011 bis 30. Mai 2012 in den drei Ländern produziert und dort im privaten Hörfunk ausgestrahlt wurden.

5. Anzahl der Beiträge

Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer am Wettbewerb kann in jeder Kategorie einen Beitrag einreichen.

6. Länge der Beiträge

Die Länge eines einzelnen Beitrages darf 60 Minuten nicht überschreiten.

7. Inhalt der Beiträge

Die eingereichten Beiträge sollen überzeugend und glaubwürdig über das wirtschaftliche, politische, kulturelle, soziale, religiöse oder sportliche Leben in den drei Ländern informieren und berichten. Die Beiträge können die professionelle Beherrschung wirkungsvoller Unterhaltungsangebote im Rahmen des Musikprogramms des Veranstalters reflektieren. Bewertet werden bei allen eingereichten Beiträgen u. a. das Thema, seine akustische Umsetzung, der Einsatz von O-Tönen, Aktualität im weitesten Sinne, Umfang und Wirkung von Recherche, die thematische Ausgewogenheit, die Originalität von Ideen, die Verwendung von Genres, das Angebot neuer Unterhaltungselemente sowie die Hörerwirkung.

8. Bewerbung

Die Beiträge sind jeweils einzeln auf CD einzureichen.

9. Ausschreibungsfrist

Einsendeschluss ist Montag, der 31. Mai 2012.

Die Beiträge sind einzusenden an bzw. abzugeben bei:

Medienanstalt Sachsen-Anhalt (MSA)
Reichardtstraße 9
06114 Halle/Saale
Kennwort: "Hörfunkpreis 2012"

10. Jury

Zusammensetzung:
1 Hörfunkjournalist,
1 Printjournalist,
1 Hörfunkexperte,
1 Vertreterin oder Vertreter der Sächsischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (SLM) und
1 Vertreterin oder Vertreter der Thüringer Landesmedienanstalt (TLM).

11. Auswahl der Beiträge

Die Auswahl der Beiträge zur Preisverleihung und die Verleihung der Preise erfolgt unter Ausschluss des Rechtsweges.

12. Verwendung der Beiträge

Mit der Anmeldung zum Wettbewerb erhalten die MSA, die SLM und die TLM alle Rechte für die Vorführung der Beiträge vor der Jury, dem Publikum der Auszeichnungsveranstaltung, dem Sponsor, soweit es einen gestifteten Preis gibt, zu Informationszwecken über die Arbeit der Landesmedienanstalten, über den Hörfunkpreis im Konkreten, zur wissenschaftlichen Auswertung, zu Ausbildungszwecken und zur Archivierung.

13. Bekanntgabe der Preisträger

Die Gewinner des Hörfunkpreises werden am 20. Juli 2012 im Rahmen einer festlichen Preisverleihung bekannt gegeben.

zurück
  

 Aktuelle Publikationen