Neuer Übertragungsweg für lokales Fernsehen und Offene Kanäle in Sachsen-Anhalt

18.07.2014

(Halle, 18.07.2014) Pünktlich zur Eröffnung des 18. Sachsen-Anhalt-Tages in Wernigerode werden sieben lokale TV-Programme und sechs Offene Kanäle im bundesweiten ASTRA Lokal-TV-Portal aufgeschaltet. Um die Programme künftig mit der Fernbedienung auf dem Fernseher abzurufen, muss dieser bzw. der Receiver HbbTV-fähig und mit dem Internet verbunden sein. Der Internetanschluss sollte über eine Mindestdatenrate von mind. 2 MBit/s verfügen (besser 6 MBit/s). Mit dem Lokal-TV-Portal sollen in erster Linie Haushalte mit SAT-Empfang sowie Antennengemeinschaften und kleinere Kabelanlagen erreicht werden, die die Programme direkt vom Satelliten abgreifen.

Das ASTRA Lokal-TV-Portal bietet somit eine Möglichkeit, die technische Reichweite der Lokal-TV-Veranstalter und Offenen Kanäle Sachsen-Anhalts signifikant zu vergrößern. Das Portal wird über ASTRA 19,2° Ost, Transponder 21, Frequenz 11.523 MHz, horizontal, Symbolrate 22.000 und FEC 5/6 abgestrahlt und enthält aktuell folgende Programme:

TV Halle, MDF.1, RBW, RAN1, RFH, PUNKTum, ELBEKANAL, OK Magdeburg, OK Merseburg, OK Dessau, OK Wernigerode, OK Stendal und OK Salzwedel.

Die Programme von BLKonlineTV, kultur md und dem OK Wettin sollen in wenigen Wochen zugeschaltet werden.

Den lokalen TV-Veranstaltern und den Offenen Kanälen steht damit - neben der Programmverbreitung in ausgewählten Kabelanlagen sowie über das digitale Antennenfernsehen (DVB-T) und dem Medienportal Sachsen-Anhalt  (www.medienportal-msa.de) - eine zusätzliche technische Möglichkeit zur Verfügung, um noch mehr Bürgerinnen und Bürger zu erreichen und damit zur Meinungs- und Medienvielfalt in unserem Bundesland beizutragen.

Auf der Grundlage dieses Portals hat die MSA in enger Zusammenarbeit mit den Firmen HMS, DSI, HLkomm und Blitzeinschlag ein dreijähriges Projekt initiiert, in dem dieser technische Verbreitungsweg erschlossen und in dieser Zeit hinsichtlich seiner Akzeptanz intensiv untersucht werden soll.


Hinweise zum Lokal-TV-Portal:

Das über ASTRA verbreitete Lokal-TV-Portal ist eine mehrstufige interaktive Anwendung, die im Auftrag der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) für alle Landesmedienanstalten von der Bayerischen Medien Technik GmbH (bmt) entwickelt wurde. Ziel dieses Portals ist die Verbesserung der Auffindbarkeit und die dauerhafte Verfügbarkeit von lokalen Fernsehprogrammen und Bürgermedien. Weitere Informationen finden Sie unter: www.lokal-tv-portal.de oder live auf ASTRA Transponder 21.

 

Über die Medienanstalt Sachsen-Anhalt (MSA)

Die MSA ist in Sachsen-Anhalt die allein zuständige Behörde für die Zulassung, Lizenzierung und Beaufsichtigung privater Rundfunkveranstalter. Sie entscheidet als staatsferne Institution durch eine aus 25 Mitgliedern plural besetzte Versammlung und wird aus einem ca. zweiprozentigen Anteil der in Sachsen-Anhalt anfallenden Rundfunkgebühren finanziert. Die MSA ist eine unabhängige Anstalt des öffentlichen Rechts mit Sitz in Halle (Saale), errichtet durch das Landesrundfunkgesetz vom 22.05.1991.

 

Ansprechpartner für die Vertreter der Medien:
Medienanstalt Sachsen-Anhalt
Martin Heine, Direktor
Tel: 0345/52550
Mail: heine@msa-online.de
Web: www.msa-online.de

 

Download der Pressemitteilung

zurück
  

 Aktuelle Publikationen