Ständig Fußball auf allen Kanälen – Welche Chancen bietet die Digitalisierung anderen Sportarten und dem Regionalsport?

11.09.2013

LIVESTREAM von 12.00 - 15.00 Uhr, 11.09.2013

Nicht erst seit den Erfolgen in der Champions League schwimmt der deutsche Fußball auf einer riesigen Popularitäts-Welle. Kein Radiosender und keine Fernsehstation kommt an einer Fußball-Berichterstattung vorbei. Doch während der Fußball von einem Quotenhoch zu nächsten springt, wird die mediale Aufmerksamkeitskluft zu vielen anderen Sportarten immer größer. Mit großen Auswirkungen für viele (regionale) Sportvereine. Denn weniger Aufmerksamkeit bedeutet nicht zuletzt weniger Einnahmen durch Sponsoren. Und nicht zu vergessen, die Nachwuchsgewinnung wird immer schwieriger.

Doch warum ist der Fußball in Radio und Fernsehen eigentlich so präsent und war das schon immer so? Was bedeutet eine ausgewogene Berichterstattung im privaten Rundfunk und wie können wir darauf achten, den vielen regionalen Sportvereinen nicht die mediale Aufmerksamkeit zu entziehen? Wie müssen die Vereine anderer Sportarten und gerade auch im Osten agieren, um mehr wahrgenommen zu werden? Und welchen Einfluss kann die Digitalisierung der Medienlandschaft auf diese Entwicklungen haben?

Um diese Fragen zu diskutieren, lädt die Medienanstalt Sachsen-Anhalt am Mittwoch, den 11. September 2013 um 12.30 zum Halleschen Mediengespräch in den ERDGAS Sportpark in Halle. Folgende Sport- und Medienexperten werden das Thema von verschiedenen Seiten beleuchten und Lösungsideen entwickeln:

Impulsvortrag „Sport und Medien“:
- Prof. Dr. Hans-Jörg Stiehler, Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaften an der Universität Leipzig

Podium:
- Dr. Michael Schädlich, Präsident Hallescher FC
- Antje Buschschulte, Europa- und Weltmeisterin im Schwimmen
- Oliver Beyer, Geschäftsführer DOSB New Media GmbH/ splink.tv
- Andreas Reimer, Geschäftsführer Wernesgrüner Brauerei GmbH
- Bernd Reisener, MDR-Rundfunkrat, Vorsitzender des Hörfunkausschusses
- Olaf Hopp, NRJ Group CEO International Operations

Moderation:
- Rommy Arndt, n-tv

Zeit: Mittwoch, 11. September 2013, 12.30 Uhr
Ort: Business Bereich des ERDGAS Sportpark, Kantstraße 2, 06110 Halle (Saale)
Veranstalter: Medienanstalt Sachsen-Anhalt

Über die Medienanstalt Sachsen-Anhalt (MSA)
Die MSA ist in Sachsen-Anhalt die allein zuständige Behörde für die Zulassung, Lizenzierung und Beaufsichtigung privater Hörfunk- und Fernsehveranstalter. Sie entscheidet als staatsferne Institution durch eine aus 25 Mitgliedern plural besetzte Versammlung und wird aus einem ca. zweiprozentigen Anteil der in Sachsen-Anhalt anfallenden Rundfunkgebühren finanziert. Die MSA ist eine unabhängige Anstalt des öffentlichen Rechts mit Sitz in Halle(Saale), errichtet durch das Landesrundfunkgesetz vom 22.05.1991.

Ansprechpartner für weitere Fragen:
Medienanstalt Sachsen-Anhalt
René Händel – Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0345-52550
Email: haendel@msa-online.de
Internet: www.msa-online.de

LIVESTREAM von 12.00 - 15.00 Uhr, 11.09.2013

zurück
  

 

Werbung in sozialen Medien

Aktuelle Publikationen