Europa.Medien.Preis Sachsen-Anhalt wird ausgelobt

27.05.2016

Die Staatskanzlei Sachsen-Anhalt, die Medienanstalt Sachsen-Anhalt und die Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt loben gemeinsam den mit insgesamt 3000 Euro dotierten Europa.Medien.Preis Sachsen-Anhalt aus. In den Kategorien Jurypreis, Internetvoting und Publikumspreis werden jeweils 1000 Euro Preisgeld vergeben.

Die Teilnehmer am Europa.Medien.Preis Sachsen-Anhalt können sich nicht nur auf attraktive Geldpreise freuen, sondern haben auch die Möglichkeit im Rahmen des Wettbewerbs an einem Medienworkshop in Halle oder Magdeburg und an einer viertägigen Studienfahrt nach Brüssel teilzunehmen. Bei Recherchemöglichkeiten vor Ort, Gesprächen mit EU-Parlamentariern und einem Besuch bei einer europäischen Institution, lässt sich die Medienarbeit mit der europäischen Komponente perfekt verbinden.

Der Europa.Medien.Preis Sachsen-Anhalt 2016 richtet sich an alle interessierten Einzelpersonen, Projektgruppen, Vereine, Organisationen und auch an Studierende der medien- und europapolitisch orientierten Studiengänge an den Hochschulen des Landes. Die Teilnahme ist altersunabhängig und nicht an die Mitgliedschaft in einem Offenen Kanal oder einem Nichtkommerziellen Lokalradio gebunden.Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer müssen allerdings aus Sachsen-Anhalt kommen, hier ihren Wohnsitz haben oder in Sachsen-Anhalt ihre Ausbildung bzw. ihr Studium absolvieren.

Als Beiträge sind Videos und Audioproduktionen, aber auch Fotos, Internetauftritte oder Medienkampagnen in einem sendefähigen Format zugelassen, wenn sie nichtkommerziellen Charakter tragen. Auch abgefilmte eigene Theaterstücke können als Beitrag eingereicht werden. Inhaltlich sollen sich die Beiträge mit aktuellen europäischen Themen befassen. Der Beitrag muss im Jahr 2016 produziert worden und immer einer konkreten Einzelperson (Produzenten) zuzuordnen sein. Wichtig ist auch, dass die Beiträge den Offenen Kanälen bzw. nichtkommerziellen Lokalradios in einem für die Bürgermedien sendefähigen Format zur Verfügung gestellt werden.

Pro eingereichtem Beitrag ist nur ein Preis möglich.

Einsendeschluss ist der 15. Oktober 2016.

Die Preisverleihung findet am 8. Dezember 2016 statt.

Alle Informationen zum Europa.Medien.Preis Sachsen-Anhalt und zu den Teilnahmebedingungen im Detail sind auf Europa.Medien.Preis Sachsen-Anhalt zu finden. Fragen zum Wettbewerb beantwortet das Projektbüro von GOEUROPE! Europäisches Jugend Kompetenz Zentrum im Hause des DRK Landesverband Sachsen-Anhalt e.V. (0391/610689-77; info@goeurope-lsa.de).


Hintergrund:
Seit 2009 veranstaltet die Medienanstalt Sachsen-Anhalt gemeinsam mit der Staatskanzlei des Landes Sachsen-Anhalt erfolgreich einen europäischen Wettbewerb für Nutzerinnen und Nutzer von Offenen Kanälen und Nichtkommerziellen Lokalradios in Sachsen-Anhalt. Prämiert wurden bisher Hörfunk- und Fernsehbeiträge, die insbesondere die Bedeutung der Europäischen Integration für junge Menschen in Sachsen-Anhalt darstellen. Dieses Jahr wird der Europa.Medien.Preis durch die Staatskanzlei Sachsen-Anhalt, die Medienanstalt Sachsen-Anhalt und die Landeszentrale für politische Bildung ausgelobt und in Kooperation mit GOEUROPE! Europäisches Jugend Kompetenz Zentrum durchgeführt. Ziel des Europa.Medien.Preises ist es, sowohl die Medienkompetenz als auch den Europagedanken in Sachsen-Anhalt zu stärken.

Ihr Ansprechpartner in der MSA:
Ricardo Feigel/Bereichsleiter Bürgermedien
Telefon: 0345 5255-0
E-Mail: feigel@msa-online.de

zurück
  

 Aktuelle Publikationen